Gartentipps

Zurück

Home

Übersicht

 

www.gartenblick.de

 

www.gartenblick.de

Gartenarbeiten im Mai

Nutzgarten

Pflanzungen im frostsicheren Gewächshaus: Tomaten, Paprika,

Aussaaten im Freiland: Salat, Zierkohl, Bohnen, Brokkoli, Erbsen, Kohlrabi, Rosmarin, Salbei, Basilikum,
ab Mitte Mai: Zucchini, Bohnen

Pflanzungen ab Mitte Mai: Melonen, Tomaten, Auberginen, Paprika, Gurken

Düngen:

Ernten: Kopfsalat, Mangold, Petersilie, Porree, Radieschen, Spinat, Rhabarber, Schnitt- und Pflücksalat

Sonstiges:
- Vlies, Schlitzfolie oder Tomaten- oder Salathaube schützen vor Spätfrösten und beschleunigen das
  Wachstum

Obst- und Beerengarten

  • Boden unter Obstbäume und Beerensträucher mulchen
  • Erdbeeren bei Trockenheit gut gießen; zwischen und unter den Pflanzen den Boden mit Stroh mulchen
  • Pfirsichschnitt
  • Vorbeugende Spritzungen mit Kräutertees (Ackerschachtelhalm, Adlerfarn, Rainfarn, Wermut oder Niembaum vornehmen)

Ziergarten

Aussaaten im Freiland: zweijährige Sommerblumen (z.B. Marienglockenblume, Königskerze, Bartnelke, Stockrose),einjährige Sommerblumen (z.B. Portulakröschen, Duftwicken, usw.)
ab Mitte Mai: Blaues Gänseblümchen, Strohblume, Sonnenhut, Trompetenzunge, Kapuzinerkresse

Pflanzungen: Seerose, Glücks- oder Sauerklee, Dahlien, Canna, Montbretien, Gladiolen, vorgezogene Sommerblumen

Düngen: Ziergehölze, Rosen und Stauden düngen

Schneiden: Frühjahrsblüher (z.B. Forsythien, Schneeball, Zierkirsche, Flieder ) alle abgeblühten Triebe entfernen NICHT SCHNEIDEN: Rhododendren, Gartenazaleen, Zaubernuss, Magnolien, Scheinhasel, Fächerahorn, Goldregen

Sonstiges:

  • verblühte Fliederblüten herausschneiden
  • verblühte Rhododendrenblüten herausbrechen
  • ab Mitte Mai - Balkon- und Kübelpflanzen herausstellen
  • Samenstände der Tulpen abbrechen
  • hochwüchsige Stauden rechtzeitig mit Staudenhaltern oder Zweigen stützen

Zimmerpflanzen

Aussaaten:

Vermehrung - durch Stecklinge ( bei 20 Grad C in Sand):Schönmalve, Glanzkölbchen, Katzenschwanz, Zimmerhopfen, Wachsblume, Zimmerefeu, Kussmäulchen

Düngen:

Pflege: abgeblühte Triebe (z.B. von Bougainvilla) entfernen, um neuen Flor anzuregen und den  Standort von Schiefteller und Smithantha bis Blühbeginn nicht verändern

Ruhezeit: Zimmerkalla nicht mehr düngen, zunächst weniger gießen und dann trocken halten.

 

Aufbewahrung der Erntevorräte im Gartenhaus
In warmen und trockenen Kellern der Wohnhäuser ist das Klima für die Lagerung von Obst und Gemüse ungünstig.
Wer ein Gartenhaus besitzt kann Äpfel bis zur Dauerfrostperiode gut darin lagern. Da die meisten Gartenhäuser keinen Stromanschluss haben, und demnach auch nicht frostfrei gehalten werden, bei angekündigten Nachtfrösten unter -5°C die Kisten oder Stiegen noch zusätzlich mit Decken schützen. Auch Endiviensalat oder Zuckerhut kann bei angekündigten Frösten vom Beet geholt werden und im Gartenhaus bis zum Verzehr aufbewahrt werden. Dazu den Salat mit Wurzeln ausgraben, den oberirdischen Teil mit Zeitungspapier umwickeln, in Blumenkästen schlichten und ebenfalls im Schuppen oder Gartenhaus lagern.
Unser Extra-Tipp für einen Erdkeller, bzw. stromunabhängigen Kühlschrank bei einem Gartenhaus mit einer Holzbodenunterkonstruktion. Dabei  unterhalb des Bodens eine Grube graben, in diese ein oder gleich zwei Waschmaschinentrommeln mit der Öffnung nach oben einpassen und rundherum die Grube mit Sand auffüllen. Geschlossen wird die Trommel jeweils mit einem passgenauen Holzdeckel. Darüber kann eine Klappe aus Bodendielen angebracht werden, so dass der Erdkeller im Gartenhaus nicht mehr sichtbar ist. So kann Gemüse frostfrei und mäusesicher überwintert werden. Im Sommer kann diese Erdmiete auch als Kühlschrank genutzt werden.
 

 

 

 

Unsere grünen Links

 www.pflanzen-tipps.com
Garten- und Pflanzentipps: Hier erhalten Sie den grünen Daumen!

http://www.gartenlinksammlung.de/index.htm
Hier finden Sie über 2000 Gartenlinks

 

Allgemeine Suche:

Benutzerdefinierte Suche
 

Copyright by J. Treczka. All rights reserved. www.gartenblick.de
Impressum Datenschutzrichtlinie Hinweise zu Textlinks