Gartentipps - Gartenblick

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Gartentipps

Gartentipps für Juni

Nutzgarten
  • Aussaaten: Salat, Möhren, Endivien, Radiccio, Brokkoli
  • Pflanzungen: Salat, Weiß- u. Rotkohl, Artischocken
  • Düngen:
    - Sellerie und Bohnen mit Kali versorgen;
    - Spargel, Rhabarber, Erdbeeren (nach Ernte)
    - Starkzehrer (Tomaten, Gurken, Artischocken) mit Kräuterjauche düngen
  • Ernten: Spargel ( bis 21. Juni), Dill, Erbsen, Fenchel, Blumenkohl, Kohlrabi, Wirsing, Kopfsalat, Mangold, Petersilie, Radieschen, Rettich, Spinat, Erdbeeren, Rhabarber
  • Sonstiges:
    - Pflanzungen mit weitem Abstand z.B. Tomaten Kohl usw. mit Mulchschicht versehen
    - bei Tomaten die Geiztriebe entfernen
    - Buschbohnen und Porree anhäufeln
    - abgeerntete Beete auflockern und organischen Dünger einarbeiten

Obst- und Beerengarten
  • Düngen: Obstbäume und Beerensträucher, soweit dies nicht bereits im März geschehen ist
  • Sonstiges:
    - Boden unter Obstbäume und Beerensträucher mulchen
    - Erdbeeren bei Trockenheit gut gießen; zwischen und unter den Pflanzen den Boden mit Stroh mulchen
    - Vorbeugende Spritzungen mit Kräutertees (Ackerschachtelhalm, Adlerfarn, Rainfarn, Wermut oder Niembaum vornehmen)
    - bei Obstbäumen die Wasser- und Konkurrenztriebe entfernen
    - Pfirsichbäume: alle Triebe ohne Fruchtansatz entfernen, Triebe mit Fruchtansatz bis auf ca. 3 Blätter über den Früchten zurückschneiden
    - Weinstock ( gleiche Methode wie bei Pfirsichen), Kletterbrombeere
    - Fanggürtel aus Wellpappe um Baumstämme legen, um Apfel- und Pflaumenwickler zu fangen
    - bei reichem Fruchtansatz der Apfelbäume die kleinsten Früchte abnehmen
    - Baumscheiben mit Kapuzinerkresse ansäen - vertreibt Schädlinge
  • Ernten: Himbeeren, Erdbeeren, Johannisbeeren

Ziergarten
  • Aussaaten im Freien: zweijährige Sommerblumen (z.B. Marienglockenblume, Königskerze, Bartnelke, Stockrose)
  • Pflanzungen im Freien: Seerose, Glücks- oder Sauerklee, Dahlien, Canna, Montbretien, Gladiolen, vorgezogene Sommerblumen
  • Düngen: Rosen mit Mineraldünger, Balkon- und Kübelpflanzen, Azaleen und Rhododendren mit Spezialdünger
  • Schneiden:
    - Frühjahrsblüher (z.B. Forsythien, Schneeball, Zierkirsche, Flieder) alle abgeblühten Triebe entfernen
    NICHT SCHNEIDEN: Rhododendren, Gartenazaleen, Zaubernuss, Magnolien, Scheinhasel, Fächerahorn, Goldregen
    - Ginster jetzt schneiden, damit diese nicht verkahlen; nur ca. 1/3 zurückschneiden, nicht ins alte Holz (graue Rinde) schneiden
    - Buchs - nur bei bedecktem Himmel
    - Polsterstauden, wie (z.B. Blaukissen, Phlox, Schleifenblume, Zwergglockenblume) nach der Blüte kräftig zurückschneiden
  • Sonstiges:
- Hacken und Mulchen im Staudenbeet um Unkraut in Zaum zu halten
- Verblühtes abschneiden, z.B. bei Rittersporn, Rosen
- Blumenwiese zum 1. Mal mähen
- Frühjahrsblumenzwiebeln herausnehmen
- hochwüchsige Stauden rechtzeitig mit Staudenhaltern oder Zweigen stützen

Zimmerpflanzen
  • Düngen: stickstoffarme Düngergaben bei Kakteen und Sukkulenten
  • Amaryllis kann ins Freie gestellt werden - Pflanze sollte nicht austrocknen
  • Ruhezeit: Zimmerkalla nicht mehr düngen, zunächst weniger gießen und dann trocken halten

Unsere grünen Links
Saat- und Erntezeiten für Gemüse und Kräuter
Gartentipps von Oma
Facebook-Icon
Weitere aktuelle Gartentipps erhalten Sie auf unserer Facebook-Seite.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü